„Ich bin so froh hier zu sein“

Von meiner Kollegin Margarete bekomme ich ein paar Fotos gesendet. Sofort sehe ich, aus welchem Zimmer die sind. Bis vor ein paar Wochen war ich selbst noch als Krankenschwester bei der Patientin. Ich nenne sie mal Frau W. Frau W. kennt meinen Blog und gibt gerne einen kleinen Einblick. In die aktuelle Gefühlslage und wie … „Ich bin so froh hier zu sein“ weiterlesen

Gewohnheiten

Aufstehen, Badezimmer, Treppe runter, Kaffeemaschine anmachen, Hund in den Garten lassen, Zeitung holen, Hund füttern, Kaffee Karin zubereiten ...Wir alle haben unsere Gewohnheiten. Liebgewonnene Rituale, manche über Jahrzehnte eingebrannt. Mit dem Alter und veränderten Lebenssituationen verändern sich diese kleine Inseln. Dann entern die Kinder unsere Zeitfenster und bevor du Kaffeetrinken kannst wickelst du ein Baby. … Gewohnheiten weiterlesen

Hospiz – Quo vadis?

Podiumsdiskussion u.a. mit Prof. Dr. med. Friedemann Nauck (Palliativmedizin GeorgAugust-Universität Göttingen), Dr. med. Rainer Prönneke (Chefarzt medizin. Klinik Krankenhaus Marienstift Braunschweig), Claudia Schröder (Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Kurt Bliefernicht (Leitung Hospiz Luise) Wenn wir auf 25 Jahre stationärer Hospizversorgung in Niedersachsen zurückblicken, sehen wir, wie sich aus vielen mutigen Initiativen eine neue … Hospiz – Quo vadis? weiterlesen

Das Hospiz-Mobile ist stetig in Bewegung

Heute gibt es einen Bericht der Pflegedienstleitung Maike Dudek, der auch in der Festschrift zu lesen ist. Den PDL-Stab übergab mir mein Vorgänger Guido Cremer im Jahr 2012. Zuvor war ich schon als Krankenschwester einige Jahre im Hospiz Luise tätig. Mit Freude und Motivation übernahm ich ein Team, das schon lange und beständig miteinander arbeitete. … Das Hospiz-Mobile ist stetig in Bewegung weiterlesen

Wege

Mein Name ist Manuela Mehrtens und seit 23 Jahren darf ich hier im Hospiz Luise als Krankenschwester arbeiten. Zuvor war ich lange Zeit in einer großen Klinik in Hannover tätig. Damals fragte ich mich immer wieder - gibt es einen Ort, an dem Menschen in Würde, selbstbestimmt und mit erfüllten Tagen ihre letzte Lebenszeit verbringen … Wege weiterlesen

„Ins Dunkel? Ins Licht?“ – Sterben und Tod im Spielfilm

Referent: Dr. theol. Kurt W. Schmidt, Zentrum für Ethik in der Medizin des DW Frankfurt Seit Anbeginn der Filmkunst wird auf der Kinoleinwand gestorben. Allerdings wird hier das Sterben nicht dokumentiert, sondern inszeniert. Jeder Blick, jede Geste, jedes Wort ist überlegt. Doch was genau wird gezeigt, wenn im Spielfilm und in TV-Serien gelitten, gestorben, begraben … „Ins Dunkel? Ins Licht?“ – Sterben und Tod im Spielfilm weiterlesen

Von einem Wagnis (das) zum Beispiel (wurde)

Heute gibt es einen Gastbeitrag aus unserer Festschrift von Kurt Bliefernicht, Gesamtleitung, Hospiz Luise Der Anfang war für uns ein Wagnis. So die Aussage unserer damaligen Generaloberin Sr. M. Isidora Hebenstreit, als die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Hildesheim die Entscheidung traf: Ja, wir gründen das erste stationäre Hospiz in … Von einem Wagnis (das) zum Beispiel (wurde) weiterlesen

Silvester im Hospiz

In diesem Jahr habe ich Weihnachten gearbeitet. Deshalb habe ich Silvester frei. Das sind die Regeln im Schichtdienst - meistens klappt das ganz gut. Letztes Jahr hatte ich am 31.12. Spätdienst und am 01. Januar Frühdienst. Das lasse ich jetzt gerne nochmal kurz für Euch Revue passieren: Silvester im Hospiz- heute übernachte ich nach dem … Silvester im Hospiz weiterlesen

Heiligabend im Hospiz

In den letzen Tagen hatte ich Dienst. Wir haben heute den 23.12., es ist schon spät und um 5 Uhr klingelt mein Wecker. Frühdienst an Heiligabend. Mein Sohn fragt mich, ob ich das Arbeitszimmer zuhause schon aufgeräumt habe. Er sollte mich freundlich erinnern. Ich muss das verneinen. Mein letzten Wochen hatten genügend Ausreden, um dies … Heiligabend im Hospiz weiterlesen