Farben

Wenn mich jemand fragen würde, welches meine Lieblingsfarbe ist, dann würde ich spontan „orange“ sagen.

Wahrscheinlich hat jeder eine Farbe, die ihm besonders gefällt. Eine Farbe, die einem gut tut, oder die Augen strahlen lässt.
Manchmal bekommen wir das dann auch im Hopiz zu sehen. Dann spiegelt sich das in der Kleidung wieder, oder an den Blumen auf dem Balkon oder im Zimmer. Die eigene Bettwäsche verrät viel, oder die Frage ob wir auch noch eine Wolldecke in einer anderen Farbe haben.

Unser Garten macht sich gerade schon langsam auf in Richtung Herbst. Überall finden sich kleine Oasen und schenken den Patient*innen aus den Balkonzimmern, von der Terrasse oder bei einer Spazierfahrt leuchtende Augenblicke. Diese Momente gilt es einzufangen, im Herzen abzuspeichern und für dunklere Zeiten aufzubewahren.

Niemand sagt, dass Sterben leicht ist. Auch die Ambulante Begleitung oder die Aufnahme in ein stationäres Hospiz macht es nicht unbedingt immer zu einer unkomplizierten Sache. Es gibt so viele unterschiedliche Wege, die die Menschen gehen und wer immer schon alles schwarz gesehen hat, der wird auch dem Tod nichts schenken. Keine Minute, da wird gekämpft.
Rosige Menschen lächeln vielleicht auch mal und profitieren wie alle Patient*innen von den unglaublichen Fortschritten in der palliativen Versorgung. In unserem Haus begleitet durch ein buntes Pflegeteam mit all den Kolleg*innen aus den ergänzenden Professionen. Wir gehen den individuellen Weg eines jeden Einzelnen mit. Einen Schritt vor, zwei zurück, in die andere Richtung und niemals wegweisend, sondern bemüht um Angebote für „Alternativrouten“.

Die Farben in unserem Garten haben mich auch dazu verleitet unsere Froschkönigin mal an die frische Luft zu setzen. Das hat dann zu Folge, dass all meine Beobachter*innen auch ihren Spaß haben. Da wird dann erzählt, dass unser Kellerfröschlein über Nacht zur Königin wurde, weil unsere Kollegin Manuela sie gekrönt hat. Vom Balkon hat mich eine Patient*in beobachtet und sich lächelnd ihren Teil gedacht und auch der Chef schaut dann amüsiert zum Fenster heraus. Farben zaubern Lächeln ins Gesicht und tun uns allen gut.
Welches ist denn deine Lieblingsfarbe? Guter Tag sich das mal zu fragen und Farbe zu tanken.

Herzlich und bis bald

Nici

Fotos: Kurt Bliefernicht und ich

Ein Gedanke zu „Farben

Kommentar verfassen