Gute Nacht, Freunde

Diese knisternde Spannung, dieses Popcorngefühl. Roter Punkt auf der Nase und viel zu viele Tage, die er rückwärts gezählt, bis es endlich soweit ist, bis kein Tag mehr fehlt. Das Licht geht aus und der Puls steigt an, die Musik fängt an zu spielen und dann. Manege frei, er mitten drin. Mit Leib und Seele dabei….


Matthias Brodowy

So erlebe ich den heutigen Tag im Rückblick. Seit Tagen haben 3 engagierte junge Menschen von H1 Fernsehen und Grünes Zimmer mit viel Herzblut mein geplantes und abgesagtes Wohnzimmerkonzert mit Milou & Flint zu retten versucht. Sie haben es nicht nur versucht, sie haben es mit Sahnehäubchen und Schokostreuseln versehen.

Die Situation in der Welt ist nicht beispiellos. Kriege haben uns in der Vergangenheit gelähmt. Ich bin Jahrgang 1973 und kenne nur die Not einer alleinerziehenden, früh verwitweteten Mutter und den Folgen. Wir hatten nie Hunger, immer genügend Klopapier und haben viel gerarbeitet. Ich habe geputzt, gekellnert und nachts die Beilagen in Tageszeitungen gefüllt ( allerdings immer zu langsam). Ich habe gelebt, gelitten, gelacht, gespielt, gestaunt und gelernt. Das war eine zu bewältigende Not.

Die Situation momentan ist entschleunigend. Beängstigend. Existenziell bedrohlich für viele. Wir werden lahmgelegt. Ich glaube, weil wir auch einfach zu schnell waren. Auf der Überholspur. Am Leben vorbei. Viele von uns haben Angst. Alles worauf viele gesetzt haben zerinnt wie Sand in den Fingern.

In so einer Situation habe ich Geburtstag und denke an das, was mir wichtig ist. Meine Familie. Freunde. Freunde, die ich lange nicht gesehen habe. Weil sie wie ich, im Job feststecken. Die man 1 Jahr vor einer Feier einladen muss, weil sie sonst schon verplant sind. An meine Arbeit. Wie das wohl weitergehen wird. Ihr könnt euch vorstellen wie meine Sorgenfalte an der Stirn gerade aussieht.
Deshalb habe ich kurzfristig ein Wohnzimmerkonzert mit Matthias Brodowy organisiert. Habe Jan-Ole Harmening von Grünes Zimmer gefragt, ob er das technisch irgendwie organisieren kann. Meine Tochter und ihre Kollegin von H1 Fernsehen gefragt, ob sie helfen können.
Einige Menschen sagen mir, dass ich eine tolle Arbeit als Fundraiserin mache. Mag sein. Aber nach drei Tagen mit Merle, Pia und Ole möchte ich das relativieren. Ihr drei seid strahlende Vorbilder für die Jugend. Uneigennütizig und engagiert habt ihr unser Haus eingenommen und 3 Tage geackert, probiert, aufgebaut, Probe-gestreamt, geklebt und beleuchtet. Frustiert, amüsiert und positiv gestimmt habt ihr das gewuppt und dermaßen professionell gearbeitet, dass mir die Worte fehlen.

Das war so lebendig, emotional und liebevoll. So ist es auch gerade im Hospiz. Wir sind erschlagen von den Nachrichten. Unsere Patienten auf einer Insel der Unsicherheit. Nicht nur die Krankheit, die zum Tode führen wird. Auch die Ungewissheit, wielange die Liebsten noch zu Besuch kommen dürfen. Wann verzeichnen wir den ersten Fall von Corona, müssen wir in Quarantäne oder arbeiten wir Krankenschwestern und Pfleger bald in Notstationen?

Was ich sicher weiß. Ich bin so unfassbar dankbar. Für das Leben, das Licht, die Liebe und Menschen, die sich darauf besinnen eben diese Dinge auch zu schätzen. Ich vertraue auf die Politik, ich habe Hochachtung vor Frau Merkel und ihrem Team. Lassen wir uns nicht ängstigen, sondern nehmen wir diese Wende in unser aller Leben als Chance.
Das klingt pathetisch, aber es ist auch schon spät und ich hatte einen langen und erfüllten Geburtstag.
Dafür danke ich allen, die mich so selbstlos und liebevoll unterstützt haben und die mich mit lieben Worten bedacht haben!

Herzlich durch die Nacht (so sagt mein Freund Marcus Sternberg immer)

Eure Nici

P.S. und ich wäre keine gute Fundraiserin, wenn ihr nicht die Spendenmgöglichkeiten hier finden würdet:

PayPal: spenden@hospiz-luise.de
Betterplace
Auf der Website

2 Gedanken zu „Gute Nacht, Freunde

  1. Großartig! Besser kann man diese Zeit mit all ihren Gefühlen nicht zusammenfassen! Und Danke für Deine Organisation dieses Abends ❣️Aber natürlich auch großen Dank an alle Beteiligten ❣️

  2. So, jetzt hatte ich aber einen schönen Abend mit deinem gesamten Blog und dem schönen Konzert von gestern! Danke liebe Nici für all die tollen Geschichten, die Du hier so wunderbar aufschreibst und die ich jetzt entdeckt habe😍

Kommentar verfassen